Haus Nr. 59 ½
Häuser an der Kirchstraße (s. Text)

Lage

Gemarkung: Am Gottlobshause
Adresse 2020: Kirchstr. 18

Beschreibung

Die Fam. Schäfer hatte hier über viele Jahre ihr Schuhgeschäft; 1960 war Karl Schäfer (5) auch Spielwarenhändler. Um 1980 gab es für kurze Zeite einen Blumenladen; später wurden die unteren Räume von der Fahrschule Zeising für den theor. Unterricht genutzt.

Im Bild sind rechts unterhalb der Kirche (von oben nach unten) die Häuser Nr. 59c (Siekmeyer bzw. Hardebusch, erst nach 1905 gebaut), 59a (Berger) und 59 ½ (Schäfer) zu sehen.

Bewohner

1895

Ernst Wieser, Metzger, mit Ida geb. Oberste-Kleinbeck

1895-1905

(1) Heinrich Schäfer, Schuhmacher, mit Leopoldine geb. Schmidt † 1903

1905

E. Hering

F. Zollikofer

1928

Karl August Dresèl, mit Erna geb. Leveringhaus

1928-32

(2) Karl Schäfer † 1931, Sohn v. (1), Schuhmacher, mit Emma geb. Ihmert gen. Weber

1933-50

(3) Rudolf Haumann, Bergmann, Sohn v. (6), mit (1. Ehe) Emma geb. Fendt † 1950

1933-63

Georg Lindner, Elektriker, 1963 Lohnschreiber, mit Helene Margarethe geb. Katthagen 

1934

Wilhelm Gustav Gentz, Bautechniker, Sohn v. (4), mit Edith geb. Schäfer, To. v. (2)

1935

(4) Gustav Genz, Zimmermann

Alfred Bamberger, Arbeiter, mit Caroline geb. Behle

1935-79

(5) Karl Schäfer, Sohn v. (2), mit Lina Ella geb. Weischet

1949

Rudolf Haumann, Schlosser

1951-63

Rudolf Haumann, identisch mit (3), Bergmann, mit (2. Ehe) Margarethe geb. Niepmann

1958

(6) Lina Laura Haumann geb. Sartorius

1974-79

Rolf Geitebrügge

1995

Susanne Héaler und Thomas Kurz

Herbert Weiskopf

2005

Frank Berger, Malermeister

Andrea Büscher